Danke für den schönen Tag, den Sie uns geschenkt haben.



Sie haben es ermöglicht, dass meine Schwester den Tag der Konfirmation ihrer Kinder in der Kirche miterleben durfte. Es war für uns alle ein unvergesslich schönes Ereignis. Es ist nicht in Worte zu fassen, welche Gefühle, welche Emotionen diese Konfirmation begleitet haben 

Sie haben schon bei meiner Anfrage, ob Sie eine Möglichkeit sehen, diesen Herzens-Wunsch meiner Schwester, ihrer Kinder, meiner Eltern und mir, in die Tat umzusetzen, signalisiert, dass Sie alles versuchen würden, was Ihrerseits machbar ist. 

Kurze Info: Meine Schwester, Sabine Petersen (geb. 30.03.69), Mutter von einem 15jährigen Zwillingspaar, befindet sich seit dem 11.12.2017 nach einer intrazerebralen Blutung in der vollstationären Pflegeeinrichtung „Parkresidenz Glücksburg“.
Ihre Kinder, Leonie und Lasse, wurden am 28. April 2019 um 10 Uhr in der Kropper Dorfkirche konfirmiert. 

Als meine Schwester die Krankheit aus heiterem Himmel an einem schönen sonnigen Samstagnachmittag heimsuchte, hatte für die Zwillinge der Konfirmationsunterricht gerade erst begonnen. Sabine ist auf fremde Hilfe und ihren Rollstuhl angewiesen. Unser familiäres Netzwerk ist sehr stabil, Leonie und Lasse besuchen ihre Mutter seit ihrem Aufenthalt in der „Parkresidenz Glücksburg“ jeweils einmal wöchentlich in Begleitung entweder meiner Eltern oder mir. Die Bindung ist stark und herzlich. Familienfeste feiern wir gemeinsam mit Sabine in Glücksburg.

Für uns war es keine Frage, dass Sabine am Tag der Konfirmation bei ihren Kindern sein sollte, doch wie bekommen wir sie nach Kropp? Ein Transport war nur im Rollstuhl möglich, 
ihre gesundheitliche Stabilität nicht einschätzbar, d. h. wir benötigten eine flexible betreute und rollstuhlgerechte Fahrgelegenheit. 



Sie haben es möglich gemacht, alles organisiert, uns auf dem Laufenden gehalten und für einen unvergesslichen Tag gesorgt. 



Ich wünsche Ihnen, Ihren Mitgliedern & freiwilligen Helfern für die Zukunft alles Gute – vielen Dank dass wir Sie kennen lernen durften. 



Ein ganz herzlicher Dank gilt auch Frau Fostina Höhnle. Sie hat meine Schwester auf der Fahrt begleitet und sich  so toll und herzlich um ihr persönliches Wohl gekümmert.

Wir werden Ihre Vereinsbotschaft gerne weiter verbreiten und wünschen Ihnen von Herzen alles Liebe.

Im Namen der Zwillinge Leonie & Lasse, meiner Eltern und meiner SchwesterIlona Krause

 
Anrufen
Email
Info